Geschichte


FÜNFzehntes Geschäftsjahr 2016/2017

Im fünfzehnten Geschäftsjahr haben wir erneut erfolgreich an der WOHGA und Winti-Mäss teilgenommen. Wir haben das corporate design der creative solutions neu aufgezogen. Zudem haben wir unser Sortiment mit dem Recyclix, einer Abfalltrennungsstation, erweitert.

 

Team: Valentino Barbacetto (Konstrukteur), Fabian Prosek (Konstrukteur), Annik Widmer (Kauffrau), Michelle Oehninger (Kauffrau)


Vierzehntes Geschäftsjahr 2015/2016

Im vierzehnten Geschäftsjahr haben wir erneut erfolgreich an der WOHGA und Winti-Mäss teilgenommen.

Den pincholino, der Grill zum mitnehmen, und das Schokoladenfondue moreno, haben wir auf den Markt gebracht und

unser Sortiment somit erweitert. 

 

Team: Vito Menza (Konstrukteur), Nazmie Fejza (Kauffrau), Michael Müller (Konstrukteur), Atdhe Tolaj (Kaufmann)


Dreizehntes Geschäftsjahr 2014/2015

Im dreizehnten Geschäftsjahr haben wir unseren Schwerpunkt hauptsächlich auf die Neuinnovationen von creative solutions gelegt.

Mit einer erfolgreichen, ersten Teilnahme an der WOHGA konnte dann auch der Frühling 2015 aufblühen.

Was unser Sortiment erweitert hat, ist eine LED-Stehlampe, welche mit dem einstellbaren Lichtspiel ein echter Blickfang ist.

Ausserdem wurde an einer Weiterentwicklung des Spiessligrills erfolgreich gearbeitet.


Team: Miriam Reiner (Konstrukteurin), Robine Waldvogel (Kauffrau), Silvan Stylianou (Konstrukteur), Suvarnange Ragavan (Kauffrau)


Zwölftes Geschäftsjahr 2013/2014

Während dem zwölften Geschäftsjahr setzten wir uns gezielt dafür ein, den Bekanntheitsgrad der creative solutions zu erweitern.
Des Weiteren erstellten wir eine neue benutzerfreundliche Webseite, welche fortan eigenständig von Team zu Team angepasst werden kann.
Das neue Produkt, welches wir auf den Markt gebracht haben, war der Spiessligrill, mit welchem wir auch einen Versuch starteten Produkte zu vermieten.
Ebenfalls wurden Prototypen für eine Schuhablage mit integriertem Schirmständer und eine LED-Dekorationsleuchte erarbeitet.

 

Team: Ivan Mojsilovic (Kauffmann), Daniela Müller (Konstrukteurin), Kira Brewe (Kauffrau), Frederik Felder (Konstrukteur)


Elftes Geschäftsjahr 2012/2013

Im elften Geschäftsjahr beschäftigten wir uns intensiv mit der internen Struktur unsere Lehrlingsfirma. Prozesse wurden überarbeitet, Produkte optimiert, Preise angepasst, neue Lagerräume angeschafft und ein Handbuch erstellt. Dieses haben wir vor allem für unsere Nachfolger erstellt, damit die Übergabe reibungslos verläuft und wir die creative solutions mit gutem Gewissen verlassen können. Unsere Konstrukteure haben als Abschlussarbeit zwei neue Produkte erstellt. Dazu gehört ein Salontisch sowie ein Bioethanolgefäss.

 

Team: Natalie Lienhard (Kauffrau), David Huber (Konstrukteur), Elena Eilinger (Kauffrau), Vincenzo Serratore (Konstrukteur)


Zehntes Geschäftsjahr 2011/2012

Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr das zehnjährige Jubiläum der creative solutions. Zusammen mit dem Künstler Giovanni Huber wurde ein 10 Meter hoher Turm entworfen, welcher für zehn Jahre Herausforderungen, Erfolge, Erfahrungen, harte Arbeit und 10 Teams steht. Nebenbei hat man ein neues Produkt mit Bioethanol ins Sortiment aufgenommen und erstmals an der Giardina präsentiert.

 

Team: Maurizio Monteleone (Kaufmann), Omar Alqadi (Konstrukteur), Zoje Tolaj (Kauffrau), Christopher Barco (Konstrukteur),


Neuntes Geschäftsjahr 2010/2011

Im neunten Geschäftsjahr stand im Mittelpunkt, das Produktesortiment opti-mal durch neue Produkte zu ergänzen. Ein weiterer Schwerpunkt war es, das Händlernetz auszubauen und die Verkaufsaktivitäten zu verstärken. Man hat die Lagerverwaltung und die Bestellungsabwicklung optimiert.

 

Team: Deobra Lüthi (Konstrukteurin), Caroline Berther (Konstrukteurin), Simon Wildberger (Kaufmann), Fredrik Larsson (Kaufmann)


Achtes Geschäftsjahr 2009/2010

Ein grosses Augenmerk im achten Geschäftsjahr war, den Firmennamen durch gezielte Werbung und mit Interviews bekannter zu machen. Durch den Beitrag im Schweizer Fernsehen in der Wirtschaftssendung ECO, war es Creative Solutions erfolgreich gelungen sich einen Namen in der Schweiz zu machen.
Der Kerzenständer piretta wurde ins Sortiment aufgenommen.

 

Team: Dominick Galli (Konstrukteur), Fabian Leisibach (Konstrukteur), Claudia Sprenger (Kauffrau)


Siebtes Geschäftsjahr 2008/2009

Im siebten Geschäftsjahr standen die Gartenmesse Giardina und die Umsatz-steigerung im Zentrum. Ein weiteres Ziel war es die Händler professionell zu betreuen. Im Gartenmagazin Avant Garden war eine fünfseitige Reportage über die Creative Solutions zu lesen.
Neue Produkte: Holzgestell trespo, Blumenvase tulpino.

 

Team: Marco Gehrig (Konstrukteur), Nadine Schwarz (Konstrukteurin), Sacha Sutter (Kaufmann)


Sechstes Geschäftsjahr 2007/2008

Im sechsten Geschäftsjahr hat man sich besonders auf die Produktestrategie und der Kundenakquisition konzentriert. Im Jahr 2007 konnte creative soluti-ons die Post als Kunden gewinnen. Der Würfel cube und die Laterne ombre rouge sind im sechsten Geschäftsjahr neu ins Sortiment gekommen.

 

Team: Marco Losa (Konstrukteur), Steven Capula (Kaufmann), Linda Lenzlinger (Kauffrau), Matthias Brunner (Konstrukteur)


Fünftes Geschäftsjahr 2006/2007

Im fünften Geschäftsjahr war ein Schwerpunkt die Optimierung interner Abläufe und das Sortiment zu erweitern. Im 2006 konnten die stolzen Initianten des Projektes, Jost Sigrist und Willi Tschudi zusammen mit dem Team die ENTERPRIZE-Trophäe und eine Urkunde zur Förderung des Unternehmergeis-tes in Empfang nehmen.
Die Früchteschalen manta, plisse und triade, die Feuerschale fogoso, Weinständer vinifero und die Bodenvase suelo sind neu dazugekommen.

 

Team: Babette Malina (Konstrukteurin), Michael Schlumpf (Kaufmann), Nora Vogel (Konstrukteurin), Michael Nydegger (Informatiker), Pia Meier (Kauffrau)


Viertes Geschäftsjahr 2005/2006

Im vierten Geschäftsjahr entstand das Projekt „creative solutions meets art“ in Zusammenarbeit mit dem Künstler Giovanni Huber. Es wurden elf Skulpturen entworfen, welche bei der Rieter hergestellt wurden. An der Vernissage hat man die Skulpturen der Öffentlichkeit präsentiert. In diesem Projekt waren Lernende aus allen Berufsgruppen beteiligt. Mit dem Lichtspiel lintera konnte ein weiteres Produkt für den Wohnbedarf auf den Markt gebracht werden.

 

Team: Nadja Dünki (Kauffrau), Michael Rüedi (Konstrukteur), Franziska Felix (Konstrukteurin), Steven Büchler (Kaufmann)


Drittes Geschäftsjahr 2004/2005

Im dritten Jahr galt es den Verkaufserfolg zu steigern und eine neue Marketingstrategie in die Praxis umzusetzen. Creative Solutions nutzte die Diplomarbeit von R. Lang die er an der Zürcher Hochschule Winterthur (ZHW) verfasst hatte. Folgende Massnahmen wurden uns empfohlen:

  • Konzentration auf die Produkte Wohnaccessoires mit anspruchsvollem Design und hoher Qualität
  • Fokussierung auf das Kundensegment Frauen, die grösseren Wert auf schönes und exklusives Wohnen legen
  • Entwicklung neuer Produkte nach intensiver Marktbeobachtung
  • Absatz der Produkte über Wohnboutiquen und Blumengeschäfte
  • Aufbau eines Aussendienstes und Erweiterung des bestehenden Händlernetzes
  • Partielle Senkung der Einkaufs- und Erhöhung der Verkaufspreise
  • Schulung der Lehrlinge im Verkauf und Investition in eine Kundendatenbank
  • Der indirekte Absatz über ausgewählte Händler ist vorzuziehen

 

Team: Philipp Tschanz (Konstrukteur), Sandra Vosseler (Kauffrau), Nadine Boksberger (Kauffrau), Michael Wegmann (Konstrukteur)


Zweites Geschäftsjahr 2003/2004

Im zweiten Geschäftsjahr lag der Schwerpunkt in der Öffentlichkeitsarbeit. Eine Medienorientierung wurde durchgeführt. Das Echo in der Presse war sehr gross und positiv. Herr Reuter, damaliger Vorsitzender der Rieter Konzernleitung, wurde von der Schweizer Illustrierten für das Projekt Creative Solutions mit der Rose ausgezeichnet. Diese Auszeichnung freute uns besonders und hat uns noch im Nebeneffekt ein Verkaufserfolg der Vase floreo eingebracht. Folgende Produkte sind neu dazugekommen: Kerzenhalter candela, coma, u-turn, Vase floreo und Kartenhalter cartao.

 

Team: Andreas Beugger (Konstrukteur), Jasmin Grossniklaus (Kauffrau), Fabrizio Di Maggio (Konstrukteur)


Erstes Geschäftsjahr 2002/2003

Im ersten Geschäftsjahr musste man die Grundlagen aufbauen, wie ein Büro einrichten, Bestellungsabläufe erstellen, Produkte marktgerecht konstruieren, eine Preisgestaltung der Produkte vornehmen, eine Buchhaltung führen, eine Marketingstrategie festlegen, Sitzungen durchführen, Budgets definieren. Fol-gende Produkte hat man im ersten Jahr konstruiert; Schuhablage locco, Pflanzengefäss solo und CD Ständer skyline.

 

Team: Marco Bollmann (Konstrukteur), Kathrin Ita (Kauffrau), Christoph Meier (Konstrukteur)